Reiki - Stefan Loibner

Über mich und Reiki


Meine Reiki Ausbildungslinie

Dr. Mikao Usui – Dr. Chujiro Hayashi – Hawayo Takata – Phyllis Lei Furumoto – Horst Günther – Martin Peschel – Astrid Herler - Stefan Loibner

Fortbildungen in taoistischer Bauch-, Organ- und Meridianmassage, Atem- und Selbstheilungstechniken bei Meister Udo Treide und Großmeister Mantak Chia.

zurück



Warum Reiki?


Im Zuge meiner Tätigkeiten als Präsenztrainer, freischaffender Künstler (Regie, Performance, Schauspiel) und Forscher (Universität Wien, UdK Berlin) beschäftige ich mich seit einigen Jahren intensiv praktisch und theoretisch mit dem menschlichen Körper & Geist sowie der Kommunikation nach „Innen“ und „Außen“.
Auf diesem Weg bin ich schließlich in Berührung mit dem asiatischen Konzept der menschlichen Energiezentren und den jahrtausenden alten effektiven taoistischen Praktiken und Techniken gekommen.


Die Freude an Reiki

Die Beschäftigungen mit Reiki und den Selbstheilungskräften des menschlichen Körpers haben mir eine Menge weitere Sichtweisen eröffnet und mein Tun und Sein in vielen Bereichen ungemein bereichert.

Ich freue mich als spiritueller Mensch, dass Reiki in seiner Einfachheit so erstaunlich gut funktioniert, ich freue mich als Lehrer, Regisseur und Performer über den zusätzlichen Nutzen der Anwendung von Reiki und den damit verbundenen Erfahrungen, und nicht zuletzt freue ich mich als Wissenschaftler und Forscher, dass es immer mehr Wege zu geben scheint, die Phänomene rund um Reiki versteh- und erklärbar zu machen.


Reiki und die Wissenschaft

Ich bin der Überzeugung, dass vieles, was heute oft noch als Esoterik abgetan und abgewertet wird, im Wandel der Zeit mit neuen wissenschaftlichen Methoden und Modellen erklärbar gemacht werden kann.

Die Möglichkeiten der heutigen Wissenschaft sind begrenzt. Das macht jedoch nichts, denn die Erfahrung und das Erleben, dass viele magisch-geheimnisvolle Methoden und Techniken auch in der uns bekannten 'materiellen' Weltstruktur sicht- und fühlbare positive Ergebnisse bewirken, scheint mir wesentlich wichtiger zu sein als das in unserer Gesellschaft oft so hoch bewertete intellektuelle, rationale Wissen über deren Funktionsweise, denn:

Reiki wirkt in jedem Fall. Wie weit die wissenschaftliche Erforschung rund um Reiki ist, spielt für die positive Wirkung keine Rolle.  Es ist jedenfalls schön zu sehen, dass die potentielle Möglichkeit zur Erforschung besteht und Themen wie Präsenz und präsenter Kontakt steigendes Interesse hervorrufen.

 

Ich beschäftige mich mit:

der Lehre und Anwendung von darstellender Kunst, Contact/Tanz, Schauspiel/Regie,  Aromatherapie, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), Atmung, Tai Chi/Chi Gong, Fünf Elemente/Ernährung, Mudras, Obertongesang, Feldenkrais, Traumarbeit, taoistische Praktiken nach Mantak Chia sowie der Erforschung des Phänomens der Präsenz, des "im Moment seins".
Ich unterrichte angewandte darstellende Kunst und Jonglage, spiele Schlagzeug, Percussion und ein wenig Klavier, singe und spiele gerne und bin leidenschaftlicher Hobbykoch.

Ich freue mich, Sie im Zuge einer Reiki Sitzung kennenlernen zu dürfen!

Hier
geht es weiter zu den Angeboten.

  ↑